Energieberatung

Im Gegensatz zu einem Energieausweis, ist die Energieberatung ein Instrument zur genauen Schwachpunktanalyse. Aber achten Sie darauf wer Sie berät, nicht alle die sich Energieberater nennen sind es auch.

Bei der Energieberatung weden alle Bauteile auf ihre energetischen Schwächen hin untersucht und berechnet. Anschließend werden in einem ausführlichen Bericht die Ergebnisse zusammen gefasst und mit Verbesserungsvorschlägen verglichen. Somit ist es möglich Ihnen genau zu sagen, mit welchem finanziellen Einsatz Sie den größten Energiesparefekt erziehlen können.

Ist eine Energieberatung durchgeführt worden, können alle späteren Dämmmaßnahmen eingegeben werden und Sie haben immer den aktuellen Stand. Deshalb sollte mit der Durchführung einer Energieberatung auch eine weitere Zusammenarbeit mit dem Energieberater angestrebt werden. Er hat Ihr Gebäude untersucht und kennt die Schwachstellen meistens besser als Sie selbst. Bei weiteren Energiesparmaßnahmen sollte er Ihr erster Ansprechpartner sein, er kann die neuen Maßnahmen in das Berechnungsprogramm eingeben und Ihnen schnell eine Kosten/Nutzenrechnung erstellen.

Somit wird Energiesparen auch zum Geldsparen